Spielbericht Mittelstille - SV Wernshausen

Samstag, 03.11.2018 - 14:00 Uhr

Sieg im Spitzenspiel

Am Samstag konnte sich der SV Wernshausen im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse des Fußballkreises Rhön-Rennsteig gegen den bis dato erstplatzierten SV Mittelstille mit 2:1 durchsetzen und steht mit 16 Jahren Abstinenz wieder an der Tabellenspitze. Bei perfekten äußeren Bedingungen entwickelte sich ein Spiel auf gutem Niveau. Auf beiden Seiten war der Respekt gegenüber den Leistungen des Gegners in dieser Serie zu spüren und man tastete sich zunächst vorsichtig ab.

Unsere Mannschaft war in den ersten 5 Minuten häufig den bekannten Schritt zu spät am Gegner und am Ball, so dass Mittelstille einige Aktionen in Richtung des Wernshäuser Tores setzen konnte. Auch so in der 5. Spielminute. Einen eigentlich sicheren Ball für die Hintermannschaft der Gäste wurde an der linken Ecke des Strafraumes verloren und die darauf folgende scharfe Hereingabe des Mittelstiller Spielers konnte Christian Storandt nur ins eigene Tor klären. Dies war dann der Weckruf für unser Team und der SV Wernshausen bestimmte nun das Geschehen auf dem Platz. Die Belohnung dafür folgte nur kurze Zeit später. Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld, welcher diagonal auf die linke Seite geschlagen wurde, konnte sich Robert Reißig im Kopfballduell durchsetzen und legte auf den völligen freistehenden Mirko Hoffmann ab der ebenfalls mit dem Kopf zum umjubelnden Ausgleich einnickte. Bis kurz vor der Halbzeit konnte nun kein Team mehr Torgefahr ausstrahlen, da beide Defensiven sehr geschickt agierten. Die nächste Chance etwas am Ergebnis zu verändern hatte Mittelstille in der 38. Spielminute. Nach einem Foul im Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf dem Punkt. Der Mittelstiller Torjäger Patrick Schroller legte sich den Ball zurecht und jagte diesen weit über das Tor.

Die zweite Hälfte spiegelte sich in der ersten Hälfte wieder. Beide Mannschaften waren weiterhin sehr gut organisiert und hielten so den Gegner vom eigenen Tor fern. Ab der 60. Spielminute konnten sich die Wernshäuser mehr Spielanteile sichern und dadurch mehr Torgefahr ausstrahlen. So war es dem Mittelstiller Torwart zu verdanken, dass sein Team noch nicht in Rückstand geraten war. Er parierte 2 Kopfbälle von Mathias Rommel und Robert Reißig bzw. einen Freistoß von Julian Altman aus 25m großartig. Mittelstille schien nun mit der Punkteteilung zufrieden zu sein aber unser Team legte nun die letzte Schippe auf und versuchte die Punkte mit an die Todenwarth zu nehmen. Wie in der Woche zuvor brachte die letzte Spielminute die Entscheidung. Unser Torjäger, Robert Reißig, setzte sich an der Grundlinie durch und konnte mit einem Schuss der als Flanke getarnt gewesen ist den Torwart überwinden.

Mit diesem Sieg konnte der SV Wernshausen mit den 40 mitgereisten Fans die inoffizielle Herbstmeisterschaft feiern und kann mit breiter Brust die nächsten Aufgaben bis zur Winterpause angehen.