Auswärtssieg in Benshausen

Sonntag, 24.03.2019
TSV Benshausen II - SV Wernshausen 1:5

Torschützen
0:1 Julian Altmann, 1:2 Daniel Storandt, 1:3 Joshua Martin, 1:4 Joshua Martin, 1:5 Andre Herrmann

Spielbericht 

Der Spielbericht wird präsentiert von:
Küchenstudio Reißig - preiswert + gut GmbH

Zum ersten Auswärtsspiel im Jahr 2019 musste der SV Wernshausen bei der Reserve des TSV Benshausen antreten. Auf Grund von diversen Ausfällen konnte unsere Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten. Dies war aber auch die Gelegenheit für die Spieler der zweiten und dritten Reihe ihr Können unter Beweis zu stellen.

Das Spiel ging von Anfang an nur in Richtung des Benshäuser Tores. Unser Team kombinierte sich mehrmals gefällig durch die dicht gestaffelte Abwehr, ohne jedoch mit letzter Konsequenz zum Abschluss zu kommen. Erst Julian Altmann konnte einen Abpraller nach einem Schuss von Daniel Storandt über die Linie drücken. In der Folge ließ sich unsere Mannschaft zu sehr die Spielweise und Hektik der Gastgeber aufdrücken. Nach einer vermeintlichen Abseitssituation tauchte ein Benshäuser Spieler allein im Strafraum vor dem bis zu diesem Zeitpunkt beschäftigungslosen Tobias Petter auf, welcher nur durch ein Foul den Torerfolg verhindern konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gastgeber sicher. Kurioserweise wurde dieser Strafstoß von einer Markierung aus 8 Meter Torentfernung ausgeführt, da der Schiedsrichter kein Gefühl für den richtigen Abstand hatte. Der SV Wernshausen besann sich nun wieder auf die eigenen Tugenden und drückte die Gastgeber wieder tief in die eigene Hälfte. Daniel Storandt belohnte unser Team nach einer schönen Kombination mit dem zwei zu eins kurz vor der Pause.

Mit Beginn der zweiten Hälfte versuchte der SVW diese Spiel schnell für sich zu entscheiden. Für den Gastgeber bedeutete dies gleichzeitig, dass man kaum mehr die Mittellinie überqueren konnte und sich häufig 21 Spieler in dessen Hälfte tummelten. Nach mehreren ausgelassenen Großchancen war es der quirlige Joshua Martin der die Weichen in der 62. Minute auf Richtung „Auswärtssieg“ stellte. Dies war zu gleich auch noch mal ein Dosenöffner-Moment für unser Team. In der 68. Minute zog Andre Herrmann an 3 Gegenspielern bis zur Grundlinie vorbei. Den Rückpass vom Wernshäuser „Routinier“ versenkte wiederum Joshua Martin eiskalt zum vier zu eins. Auch dies war für den SVW noch nicht genug, wollte man doch auch an die möglicherweise entscheidende Tordifferenz denken. In der 79. Minute drang der „Mittelfeldmotor“ Andre Herrmann, nach einem schönen Zuspiel von Stefan Berndt halbrechts in den Strafraum ein und überwand den Torwart gekonnt aus 6 Metern mit einem Schuss in die lange Ecke. Die letzten 10 Minuten spielten die Gäste das Spiel kontrolliert zu Ende.

In der kommenden Woche steht nun das Spitzenspiel gegen den punktgleichen VfB Hachelstein Asbach an, auf welches unser Team gleich nach dem Schlusspfiff seine Konzentration gelegt hat.