Auswärtssieg 12.05.2019

Pflichtsieg in Oberschönau lässt Wernshäuser träumen

Oberschönau II - SV Wernshausen 0:3

Der Spielbericht wird Ihnen präsentiert von der Bäckerei Frank

Mit einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 3:0 Auswärtserfolg in Unterschönau erledigte die Männermannschaft vom SV Wernshausen die Ihnen gestellte Aufgabe. Bei Sonnenschein, aber kühlen Temperaturen, übernahmen die Gäste sofort nach Anpfiff das Heft des Handelns selbst in die Hand. Wernshausen kombinierte sich immer wieder gekonnt mit wenigen Ballkontakten auf die Grundlinie durch. Der finale Pass oder Torschuss wollte aber nicht so recht klappen.

Oberschönau versuchte mit langen Bällen und Kontern dem Spiel unserer Mannschaft entgegenzuwirken, doch das Wernshäuser Tor war dadurch nie in Gefahr. Die Verteidigung um Abwehrchef Mirko Hoffmann stand sicher und war zweikampfstärker. Auch der Türöffner zum 1:0 war ein gewonnener Zweikampf auf der rechten Abwehrseite. Nach 4 sehenswerten Doppelpässen durch alle Mannschaftsteile stand Daniel Storandt frei vor dem Tor der Gastgeber und schob nach 30 Minuten zum 0:1 ein. In der 40. Minute konnten der Kapitän Stefan Berndt und Andre Herrmann im Zusammenspiel den Ball erobern. Mit einem Pass in die Schnittstelle der Oberschönauer Abwehr schob Robert Reißig zur 2:0 Pausenführung ein.
Mit Beginn der zweiten Hälfte schalteten die Gäste 2 Gänge zurück und so konnte auch Oberschönau des Öfteren die Mittellinie komplett überqueren, ohne jedoch zählbares für sich verbuchen zu können. So plätscherte das Spiel 20 Minuten vor sich hin, bevor die Wernshäuser, durch Trainer Florian Rassbach immer wieder angetrieben, die Zügel anzogen. Dadurch entstand sofort wieder Gefahr für das Oberschönauer Tor, welche aber zu wenig und inkonsequent von den Gästen genutzt wurde. Wie schon zu Beginn der 1. Hälfte war der letzte Pass mangelhaft oder wie beim Kopfball vom Max Schellenberg an den Pfosten war auch Pech im Spiel. Der einzige Spielzug, der mit Zug durchgespielt wurde, konnte dementsprechend in der 77. Minute durch Daniel Storandt eingenetzt werden. Die letzten Minuten der Partie gehörten unseren Reservisten. Der Trainer belohnte Max Schulz und den zweiten Torhüter Christian Jung mit Spielminuten für das großartige Engagement der beiden im letzten Jahr.