Niederlage in der letzten Sekunde – SVW unglücklich im Spitzenspiel geschlagen

Sonntag, 27.10.2019
Mehmels - SV Wernshausen 3:2

Im Spitzenspiel der Kreisliga Rhön Rennsteig musste das Team vom SV Wernshausen in der Vorderrhön bei Rot Weiß Mehmels antreten. Beide Mannschaften waren auf Grund der Tabellenkonstellation, bis in die Haarspitzen motiviert und lieferten sich 90 Minuten einen packenden Fight. Unsere Mannschaft fand von Beginn an sehr gut ins Spiel und konnte schon kurz nach dem Anpfiff einen Ball gefährlich in Richtung Tor der Gastgeber bringen. Auch die nächsten Minuten gehörten den „Blau-Weißen“. So war es mehr als verdient als der Freistoß in der 7. Spielmute, aus halbrechter Position, von Julian Altmann direkt im Tor einschlug.

Mehmels fand auch weiterhin keine Lösung die Wernshäuser Hintermannschaft zu überwinden. Erst in der 22. Spielminute konnte der Mehmelser, Kevin Schneider, nach Parade von Tobias Petter und einem Block von Matthias Rommel, aus Abseitsverdächtiger Position den Ausgleich erzielen. Zwei frühe verletzungsbedingte Wechsel auf Wernshäuser Seite nahmen nun auch unserem Team den Spielfluss. So ging es mit einen 1:1 Unentschieden in die Pause. 

Die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte neutralisierten sich beide Teams. So spielte sich das Geschehen zu meist an der Mittellinie ab. Den ersten Höhepunkt erzeugte erneut der SV Wernshausen. Nach einer schönen Kombination über Ali Rahmoune, und das „Brüderpaar“ Reißig schloss Phillip Pittorf mit einem satten Schuss aus 11m zur erneuten Führung ab. Doch dieses Tor sollte auch eine kuriose Situation erzeugen, als der Ball nach dem Tor nicht im Netz sondern hinter diesem lag. Der häufig unsicher agierende Schiedsrichter Brettschneider aus Wasungen, wusste sich keinen Rat und untersuchte erst nach Hinweis seiner Assistenten das Tornetz auf eine mögliche Beschädigung, welcher er dann auch fand. Mehmels war nun um eine direkte Antwort bemüht und konnte nur 7 Minuten, nach dem Wernshäuser Führungstreffer, den erneuten Ausgleich erzielen. Nun wog das Spie hin und her und jedes Team hatte die Möglichkeit auf den „Lucky Punch“ Dabei konnte sich Torwart Tobias Petter mit mehreren starken Paraden auszeichnen. In den letzten Szenen des Spieles war das Glück leider erneut nicht auf Wernshäuser Seite. So wurde nach einem Foul am Wernshäuser Julian Altmann dennoch Mehmels ein Freistoß zugesprochen, welcher durch die Wernshäuser Abwehr nicht weit genug geklärt werden konnte und wieder in den Strafraum gelang. Nach einem normalen Zweikampf zwischen dem Mehmelser Spieler und Jonas Hornickel, zeigte der Schiedsrichter, auch für die Gastgeber etwas überraschend, auf dem Punkt. Die Chance aus 11 Metern, ließ sich Mehmels nicht nehmen und ging das erste Mal in diesem Spiel in Führung und sicherte sich auf Grund des Spiel-Endes auch den Sieg.

Den Spielern unseres Teams stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. So hatte man gegen den neuen Tabellenführer ein gutes Spiel abgeliefert ohne das man mindestens mit einem Punkt belohnt wurde. Die rund 50 Wernshäuser „Schlachtenbummler“ hatten ein gutes Gespür für die Situation und munterten die „Blau-Weißen“, welche als Team den Platz verließen, mit viel Beifall auf!

Torschützen
(7') Julian Altmann | (60') Philipp Pittorf